7 Filialen - Made in Germany - 10 Jahre Garantie

Kaltschaummatratzen

Kaltschaummatratzen zeichnen sich durch ihre hohe Anpassungsfähigkeit aus und stützen den Körper, egal in welcher Schlafposition.

Kaltschaummatratze Basis
Raumgewicht40
HärtegradeH2-H4
Gesamthöhe19 cm
Körperzonen7
Allergikergeeignetja

ab 135,00 €*

Kaltschaummatratze Klassik
Raumgewicht50
HärtegradeH2-H4
Gesamthöhe19 cm
Körperzonen7
Allergikergeeignetja

ab 229,00 €*

Kaltschaummatratze Komfort
Raumgewicht60
HärtegradeH2-H4
Gesamthöhe19 cm
Körperzonen7 mit 3D-Würfelschnitt
Allergikergeeignetja

ab 299,00 €*

Kaltschaummatratze Premium
Raumgewicht70
HärtegradeH2-H4
Gesamthöhe21 cm
Körperzonen7 mit 4D-Würfelschnitt
Allergikergeeignetja

ab 499,00 €*

Kaltschaummatratze

Was ist eine Kaltschaummatratze?

Kaltschaummatratzen sind sehr beliebt und für jeden Schlaftypen und jede Schlafposition geeignet. Vor allem moderne 7-Zonen-Kaltschaummatratzen bieten die passenden Liegeeigenschaften und können sich besonders gut anpassen. Neben der hohen Anpassungsfähigkeit verfügen Kaltschaummatratzen auch über viele weitere Vorteile wie eine ergonomische Anpassung an den Körper sowie eine gute Druckentlastung mit Punktelastizität. Auch was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, kann eine Kaltschaummatratze punkten. Auskunft über eine hohe Qualität gibt auch das Raumgewicht. Bei uns erhalten Sie ausschließlich Matratzen mit einem überzeugendem Raumgewicht. Bereits die Kaltschaummatratze Basis verfügt über ein höheres Raumgewicht als die meisten Einsteigermatratzen bei anderen Anbietern. Darüber hinaus sind unsere Schaummatratzen besonders langlebig, da wir hochwertige Materialien wie beispielsweise HR-Schaum beziehen und auf eine hohe Verarbeitungsqualität achten. Daher gewähren wir 10 Jahre Garantie auf unsere Matratzen.

7-Zonen-Kaltschaummatratze

Verfügt eine Kaltschaummatratze über verschiedenen Körperzonen, wird sie meist 7-Zonen-Kaltschaummatratze genannt. Die Kaltschaummatratze ist zur optimalen Entlastung in 7 Zonen unterteilt, die für bestimmte Bereiche des Körpers optimiert sind. Die erste Zone stützt den Kopf und Nacken, Zone zwei die Schultern, Zone drei den Lendenwirbelbereich. Die vierte Zone unterstützt den Beckenbereich, Zone fünf die Schenkel, Zone sechs die Waden und Zone sieben ist die Fußzone. Durch Einschnitte und Fräsungen im Kaltschaumkern werden die Zonen hergestellt. Dabei entscheiden die Tiefe und Geometrie der Einschnitte über die Härte bzw. Weiche der Zonen. Je tiefer die Einschnitte sind, desto weicher wird die Zone. Der Vorteil dieser Aufteilung einer 7-Zonen-Kaltschaummatratze ist, dass manche Körperbereiche tiefer in die Schaummatratze einsinken können und dadurch die gerade Ausrichtung der Wirbelsäule erreicht wird. Vor allem bei Seitenschläfern lastet ein großer Druck auf der Schulterzone, während das Becken hingegen gestützt werden muss, um den Rücken gerade zu halten. Aus den verschiedenen Schaumbereichen einer 7-Zonen-Kaltschaummatratze ergibt sich eine orthopädische Körperanpassung bei gleichzeitiger Stützung des Körpers. So kann ein ruhiger und gesunder Schlaf in jeder Schlafposition erzielt werden.

Kaltschaummatratze Größe

Kaltschaummatratzen gibt es in verschiedenen Größen. Besonders gefragt ist eine Kaltschaummatratze 90x200 oder eine Kaltschaummatratze 180x200. Doch gibt es wie bei uns auch Baby- und Kindermatratzen als Kaltschaummatratze. Diese sind kleiner und optimal auf den Körper eines Kindes ausgerichtet. Bei Singles sind vor allem Kaltschaummatratzen der Größe 140x200 oder 160x200 beliebt. Große Betten bieten häufig Platz für zwei separate Matratzen an – für ein Bett der Größe 180x200 sollten auch zwei Kaltschaummatratzen 90x200 gewählt werden. Das hat den Vorteil, dass die Matratzen an die individuellen Bedürfnisse der Schläfer abgestimmt sein können. Denn nicht jeder präferiert denselben Härtegrad oder dasselbe Material.

Kaltschaummatratze Härtegrad

Kaltschaummatratzen sind meist in verschiedenen Härtegraden erhältlich. Dabei sind die Bedürfnisse individuell, denn es schläft nun mal jeder anders. Damit Sie einen ruhigen und gesunden Schlaf mit dem passenden Liegekomfort genießen können, müssen Sie wissen, welchen Härtegrad der für Sie passende ist. Dabei spielen vor allem die Körpergröße und das Körpergewicht eine wichtige Rolle. Denn damit der Körper auch gut einsinken bzw. gestützt werden kann, sollte die Matratzenhärte auf das Gewicht abgestimmt sein. Bei einem Körpergewicht von ca. 60 kg ist ein weicher Härtegrad wie H2 die richtige Wahl. Ab etwa 80 kg sollte hingegen der Härtegrad H3 gewählt werden. Der Härtegrad H4 stützt besonders gut bei einem höheren Gewicht ab etwa 120 kg. Sie sind sich nicht sicher, welcher Härtegrad für Sie richtig ist? Wir beraten Sie gerne telefonisch oder vor Ort in einer unserer Filialen.

Kaltschaummatratze Klimaeigenschaften

Kaltschaummatratzen sind neben Federkernmatratzen die Matratzen mit den besten Klimaeigenschaften. Sie haben eine hohe Atmungsaktivität und verfügen über optimale Luftzirkulation. Damit sind Kaltschaummatratzen besonders gut geeignet für Menschen, die im Schlaf schwitzen. Doch dank der ausgeglichenen Klimaeigenschaften frieren Menschen, denen nachts generell nicht besonders warm ist, nicht. Darüber hinaus lässt sich auch mit der Wahl des Matratzenbezugs maßgeblich zu einem ausgewogenen Klimahaushalt der Matratze beitragen.

Kaltschaum oder Federkern

Sie schwanken zwischen den Optionen Kaltschaum oder Taschenfederkern und wollen wissen, welche Matratze besser zu Ihnen passt? Der größte Unterschied zwischen Kaltschaum und Federkern besteht im Aufbau der Matratze. Kaltschaummatratzen bestehen komplett aus Schaumstoff und haben meist verschiedene Zonen. Eine Federkern- oder Taschenfederkernmatratze verfügt, wie der Name schon sagt, im Kern über Metallfedern. Diese stützen den Körper, jedoch etwas anders als Kaltschaummatratzen. So verfügen die Federkernmatratzen dank ihres Inneren über eine besonders hohe Punktelastizität, da die einzelnen Federn bereits auf Gewicht reagieren. Außerdem haben Federkernmatratzen eine ausgezeichnete Luftzirkulation. Diese ist bei Kaltschaummatratzen auch gut, doch erreichen die Federn eine etwas höhere Atmungsaktivität.

Kaltschaummatratze – wie lange liegen lassen

Generell sollten Matratzen gut belüftet sein, das erreichen Sie durch einen Lattenrost und durch regelmäßiges Wenden und Drehen – so erhöhen Sie auch die Lebensdauer Ihrer Kaltschaummatratze. Da moderne 7-Zonen-Kaltschaummatratzen doppelt gespiegelt sind, können sie sowohl gedreht als auch gewendet werden. Das heißt, man kann das Kopf- und Fußteil wie auch die Vorder- und Rückseite wenden. Für den Erhalt der langjährigen Dauergebrauchseigenschaften ist das Wenden in 3 bis 4 Monatsabständen nach wie vor sinnvoll und eine Belüftung für Ihr Bett.

Kaltschaummatratze Bezug waschen

Gelegentliches Waschen der Bezüge trägt ebenfalls zu einer guten Hygiene bei. Unsere Bezüge lassen sich abnehmen und können ganz einfach in der Waschmaschine gereinigt werden. So werden Milben, Schweiß und Schmutz durch einen Waschgang im Nu beseitigt.

Kaltschaummatratze online kaufen bei RAVENSBERGER Matratzen

Bei RAVENSBERGER Matratzen finden Sie eine große Auswahl an Kaltschaummatratzen in verschiedenen Größen und Härtegraden. Entdecken Sie jetzt unsere Matratzen und finden Sie die für Ihre individuellen Bedürfnisse passende Kaltschaummatratze. Nicht sicher, welche Kaltschaummatratze die richtige für Sie ist? Kein Problem – wir beraten Sie gern telefonisch unter +49 (0) 5731 / 495 88 - 0, per E-Mail an info@ravensberger-matratzen.de oder vor Ort in einer unserer sieben Filialen. RAVENSBERGER Matratzen – mit uns liegen Sie richtig. Schon gewusst? Wir gewähren Ihnen ein Rückgaberecht von 30 Tagen und 10 Jahre Garantie.

Preisangaben inkl. gesetzlicher MwSt.